Sprache Sprache Sprache Sprache Sprache Sprache

Die Porträts der 20 LiBeraturpreisträgerinnen von 1988 - 2008
 

"Die Geliebte des Notablen" 

Vénus Khoury-Ghata (im Bild li.o.),

LiBeraturpreis 1995

Bild-Text-Collage, Ausstellungsbeitrag

zum Buch

 

  Wegbeschreibung

Museum
Öffnungszeiten und Preise


Das Museum ist barrierefrei

Tel. Museum (während der Öffnungszeiten):
0911 - 59 80 769

Tel. (AB) Verein; Museum (außerhalb der Öffnungszeiten):
0911 - 98 205 464

 

 




 

INS LICHT GERÜCKT. FRAUENRECHTE-MENSCHENRECHTE IN LATEINAMERIKA, ASIEN UND AFRIKA

Die Ausstellung widmet sich 20 Schriftstellerinnen aus Sri Lanka, Vietnam, Korea, Surinam, Mexiko, Neuseeland, Puerto Rico, Guadeloupe, Kuba, Haiti, Libanon, Algerien, Pakistan, Indien, Ägypten, Zimbabwe und Senegal, die für ihr sozialpolitisches Engagement seit 1988 mit dem Frankfurter LIBERATURPREIS augezeichnet worden sind

In künstlerischen Installationen, Bildern und Photografien geht die Ausstellung auf die Inhalte der 20 Bücher ein und zeigt die Biografienin der unterschiedlichen Autorinnen, einschließlich der Diskussion der Frauenrechte und die Strategien der Frauenbewegungen in den Heimatländern der LiBeraturpreisträgerinnen.

 

Flyer 2011

 

 

zurück zu "Museum und Ausstellungen" Überblick
zurück zur "Startseite"

Initiative LiBeraturpreis (link)